Zwischen Zweifel und Überzeugung

Da stehe ich nun, 180 Tage vor meiner Reise, oder sitze vielmehr auf meinem Sofa. … meinem Sofa… noch habe ich eins… bald kann ich das nicht mehr sagen. Da werde ich einen Rucksack haben mit zwei Shirts, einer Hose, ne handvoll Schlüppis und meinem Reisepass.

Meistens freue ich mich darauf, wie ich mich als kleines Kind auf Weihnachten gefreut habe. Manchmal steigt in mir eine Ungeduld auf, die nur schwer zu ertragen ist. Ganz selten klopfen leise Zweifel an. Aber ich zweifle nicht, ob das die richtige Entscheidung war, ob es nicht doch besser wäre in meinem „sicheren“ Alltag zu bleiben. Nein, da bin ich mir sicher, so sicher, wie ich es selten bin. Ich muss raus. Ich muss weg. (Auch wenn ich denke, dass ich rein gar nichts MUSS. Ist es hier einfach das richtige Wort.) Ich muss gehen, um anzukommen. Meine Zweifel nagen an meinem Selbstvertrauen. Es sind Zweifel um ganz banale Dinge. Werde ich mich in Australien zurechtfinden? Werde ich eine Schrottkarre kaufen, die nach 200 km auseinander fällt? Werde ich in der Lage sein, meine Schrottkarre eigenständig zu reparieren? Werde ich irgendwann pleite im Outback sitzen und wie Christopher in Into The Wild draufgehen? Werde ich wie Christopher zu der Erkenntnis kommen, dass Happiness nur Real ist wenn man sie Shared? Werde ich Anschluss finden? Kurzum – ich habe Angst vor Überforderung. Bei Überforderung, tendiere ich dazu in eine Schockstarre zu verfallen und gar nichts mehr zu machen. Ich stelle einfach mal die These auf, dass das nicht hilfreich ist.

Aber dann wird mir wieder bewusst, dass alles gut werden wird. Ich vertraue dem Universum, dem Lauf der Dinge, ich vertraue auf meinen Weg. Egal, was mich erwartet, ich werde es schaffen.

„Das habe ich noch nie vorher versucht, also bin ich völlig sicher, dass ich es schaffe.“

– Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminza Efraims Tochter Langstrumpf

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s