Lass deine Träume fliegen

„Heeloooo miiiiss“ begrüßte mich eine Gruppe von 15 Mädchen mit ihrem wunderbaren indonesischem Akzent. Sie alle trugen eine Uniform – grüne Hidschab und gelbe Pullover, eine Schuluniform, so erfuhr ich. 

Die Mädchen gingen auf eine Schule im Osten Javas und besuchten den Borobodur Tempel im Rahmen einer Schulexkursion.

„Where are you from, miiiiiss?“ sie fragten Fragen über Fragen. Sie überschlugen sich mit ihrer Neugier und manchmal kamen die Fragen aus fünf verschiedenen Richtungen. Etwas überfordert, versuche ich jeder Frage gerecht zu werden und mir Zeit für die Antwort zu nehmen.

Ich war so beeindruckt von der Lebensfreude, der Neugier, der Selbstsicherheit, die diese Mädchen ausstrahlten. 

Als ihnen erzählte, dass ich alleine umher reise, weiteten sich ihre Augen „Wow! I want to do that, too!“. Der Lehrer der Mädchen hatte wohl mitgehört und schritt energisch in die Konversation ein. „You can’t do that! It is not possible for Indonesian girls!“. Ich war absolut geschockt und es machte mich unfassbar wütend, wie er versuchte diese selbstbewussten jungen Frauen klein zu halten. Toleranz für Kulturunterschiede hin oder her, aber sobald jemand unterdrückt wird, muss ich einschreiten. Freundlich aber bestimmt erklärte ich dem Lehrer, laut genug, damit die Mädchen alles verstehen konnten, dass jedes Mädchen, jeder Mensch, alles machen kann, was sie oder er will. Ganz gleich welcher Herkunft, Hautfarbe oder Religion. Der Lehrer verstummte. 

Durch diese Begegnung ist mir bewusst geworden, wie schnell wir uns von anderen Menschen unsere Träume zerstören lassen. Sind es nicht die anderen Menschen, so übernehmen wir selbst auch gerne diesen Job. 

„Ich kann das nicht!“

„Bist du dir da sicher?“

„Das ist nicht möglich!“

„Also an deiner Stelle, würde ich das ja nicht machen.“

„Das ist lächerlich!“

„Aber du hast es jetzt doch so gut/sicher.“

„Ich habe nicht genug Geld/Urlaub/Mut dafür.“

„Andere Menschen machen das schon viel besser als ich.“

„Das ist verrückt!“

„Ich sollte mit dem zufrieden sein, was ich habe.“

„Was ist, wenn es nicht klappt?“

… und und und. Ich könnte diese Liste ins Unendliche vorführen. Wir alle kennen diese Gedanken oder haben den ein oder andere Satz dieser Art schon von Mitmenschen zu hören bekommen. 

Hör nicht auf diese Stimme in deinem Kopf, die dir erzählt, dass du zu etwas nicht in der Lage bist. Schenk den Menschen, die dir sagen, wie lächerlich und verrückt deine Träume sind, keine Beachtung. Lass dich nicht entmutigen. Lass dir deine Träume nicht zerstören. Gibt deinen Träumen die Flügel, die sie verdienen und lass sie fliegen! Lass sich wachsen! Deine Träume sind einzigartig und wundervoll! Du kannst alles schaffen, was du dir vornimmst!

Ob du nun um die Welt reisen möchtest, dein eigenes Café eröffnet möchtest, ein Buch schreiben willst, Schauspieler*in oder Musiker*in werden willst, ganz egal, wie dein Traum aussieht, wie groß oder klein er dir auch erscheinen mag, er ist so wertvoll. Behandle ihn auch so. Er ist wie ein kleines Samenkorn, aus dem eines Tages ein großer und starker Baum erwachsen wird, der sogar Früchte tragen kann, wenn du ihm sorgsam Sonne, Licht und Wasser schenkst. Kümmere dich um ihn, und er wird wachsen. Lass niemanden auf dem kleinen Sprössling herumtrampeln. 

Wie schön wäre eine Welt, in der wir uns gegenseitig in unseren Träumen unterstützen würden. In dem wir uns bestärken und Mut geben. In dem wir sagen „Yes! You can do it and you will do it!“ – zu anderen und zu uns selbst. ❤️

Ich hoffe inständig, dass der Lehrer anfängt seine Schülerinnen zu ermutigen, anstatt zu entmutigen. Mein größter Wunsch ist es, dass diese Mädchen eines Tages, wenn sie es denn wollen, ihren Rucksack packen und alleine die Welt entdecken werden. See you soon, my strong warrior girls!

Werbeanzeigen

4 Kommentare zu „Lass deine Träume fliegen

  1. Toller Beitrag und so ermutigend. Ich habe mir auch ein Traum erfüllt,mit 38.Ich wollte schon immer mal Angkor Watt sehen und das habe ich 2010 getan. Seit dem reise ich jedes Jahr einmal um die Welt. Es hat mich und mein Leben total verändert und das ist gut so 😊

    Gefällt 1 Person

    1. Wow Mike! Das ist so wunderbar! Ich bin stolz auf dich, dass du dir deine Träume erfüllst und nicht aufhörst nach den Sternen zu greifen. Vielleicht treffen wir ja mal aufeinander bei unseren Reisen um die Welt. 😀

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s