Vipassana

Knapp 11 Stunden am Tag meditieren. Jeden Tag. Für 10 Tage infolge. Kein Handy, kein Netflix oder Bücher, um von den eigenen Empfindungen und Gefühlen abzulenken. Keine Kommunikation in irgendeiner Art – weder verbal noch nonverbal. Selbst Schreiben ist nicht erwünscht. Strickte Trennung zwischen Männer und Frauen. Jeden Morgen um 4 Uhr aufstehen, und das […]

Weiterlesen

Reisemüdigkeit

Nach dem Roadtrip durch Australien setzte bei mir eine schwere Reisemüdigkeit ein. Ich war übersättigt an neuen Eindrücken. Die Idee einen weiteren Nationalpark zu erkunden oder in einem Wasserfall zu schwimmen löste keine Aufregung mehr aus sondern lähmte mich eher.  Wieder einmal fühlte ich mich so allein mit meinen Gefühlen und so unfassbar falsch. Viele […]

Weiterlesen

Lass deine Träume fliegen

„Heeloooo miiiiss“ begrüßte mich eine Gruppe von 15 Mädchen mit ihrem wunderbaren indonesischem Akzent. Sie alle trugen eine Uniform – grüne Hidschab und gelbe Pullover, eine Schuluniform, so erfuhr ich.  Die Mädchen gingen auf eine Schule im Osten Javas und besuchten den Borobodur Tempel im Rahmen einer Schulexkursion. „Where are you from, miiiiiss?“ sie fragten […]

Weiterlesen

Über Schwächen, Lob und das Ego

Ich habe so viele Ideen, über was ich gerne schreiben möchte. Aber ich kann keinen Text wirklich beenden. Selbst ganze Absätze für ein Buch schwirren mir bereits im Kopf herum. Doch dann vermischt sich alles um am Ende bin ich mit keinem Text hundertprozentig zufrieden.  Da ist nun die Frage: Muss ich das? Ist es […]

Weiterlesen

Strömung

Live is what happens to you while you’re busy making other plans singt John Lennon in Beautiful Boy. Wie wahr dieser Satz ist, durfte ich in den vergangenen Wochen immer und immer wieder feststellen.  Mittlerweile habe ich komplett aufgehört zu planen und mich dem Fluss des Lebens vollkommen und bedingungslos hingegeben. Ich nehme an, was […]

Weiterlesen

Gefühlschaos

Ayers Rock at sunset

Ein Jahr ist vergangen seitdem ich Deutschland und mein altes Leben hinter mir gelassen habe. Ein Jahr voller Leben, voll Freude sowie Traurigkeit, und vor allem voller Abenteuern. Die Vernunft und das Klischee verlangen zu diesem denkwürdigen Jubiläum einen Rückblick.  In den vergangenen Tagen weine ich sehr oft (kann es sein, dass ich in fast […]

Weiterlesen