Yogyakarta

Nach dem Surfen auf Bali ging es dann für mich mit dem Bus weiter nach Yogyakarta auf Java, der Nachbarinsel Balis. Die Stadt ist die Hauptstadt der gleichnamigen Region, die südlich in Central Java liegt. Yogyakarta, sagt man, ist die kulturelle und künstlerische Hauptstadt Javas. Hier hat das traditionelle indonesische Batiken seine Wurzeln. Auch ist […]

Weiterlesen

Bali vs Java

Obwohl Java nur einen Steinwurf von Bali entfernt ist (man könnte tatsächlich ohne Probleme von der einen zur anderen Insel schwimmen), könnten sie unterschiedlicher kaum sein. In Bali ist der Großteil der Bevölkerung ganz ursprünglich hinduistisch, wohingegen in Java (sowie überall anders in Indonesien auch) der Islam den Hinduismus verdrängt hat. So wird man in […]

Weiterlesen

Salzwasser in den Venen

Bereits einen Monat bin ich nun schon in Indonesien, ein weiterer Monat bleibt mir. Und doch habe ich bisher eigentlich nicht berichtet, was ich hier so treibe. Das möchte ich nun ändern. In den folgenden Tagen werde ich mein bestes tun, um euch auf den aktuellen  Stand der Dinge zu bringen.  Ich habe mich selbst […]

Weiterlesen

Über Schwächen, Lob und das Ego

Ich habe so viele Ideen, über was ich gerne schreiben möchte. Aber ich kann keinen Text wirklich beenden. Selbst ganze Absätze für ein Buch schwirren mir bereits im Kopf herum. Doch dann vermischt sich alles um am Ende bin ich mit keinem Text hundertprozentig zufrieden.  Da ist nun die Frage: Muss ich das? Ist es […]

Weiterlesen

Strömung

Live is what happens to you while you’re busy making other plans singt John Lennon in Beautiful Boy. Wie wahr dieser Satz ist, durfte ich in den vergangenen Wochen immer und immer wieder feststellen.  Mittlerweile habe ich komplett aufgehört zu planen und mich dem Fluss des Lebens vollkommen und bedingungslos hingegeben. Ich nehme an, was […]

Weiterlesen

Endlich wieder Südostasien

Die schwüle Hitze umhüllt mich. Der Gestank von Müll und Abgasen mischt sich mit dem süßlichen Geruch der Räucherstäbchen. Mit geschlossenen Augen breite ich meine Arme aus und lasse mich rücklings in das Chaos fallen.  Irgendwie ist es wie nach Hause kommen. Asien hat mich wieder. Ich habe Asien wieder. Die leicht latente Überforderung mit […]

Weiterlesen